Individuelle Gesundheitsleistungen in der Mutterschaftsvorsorge:

Ergänzender Ultraschall des Feten einmal im Monat mit Fetometrie

Ersttrimesterscreening (Risikoberechnungen für fetale Fehlbildungen, insbesondere im Hinblick auf Trisomie 13/ 18/ 21) als Nackentransparenzbestimmung

3 D Ultraschall, ggf. 4 D

In der Schwangerschaft sinnvolle Zusatzuntersuchungen aus dem Blut

Streptokokkentest vor dem Entbindungstermin (spezifische Keimbestimmung aus dem Scheidensekret zur Ermittlung einer Streptokokken ß Besiedlung. Diese normale Vaginalflora kann bei vorzeitigem Blasensprung oder langem Geburtswehenverlauf ein Problem für das Kind werden bei aufsteigender Infektion.)

Individuelle Gesundheitsleistungen in der Krebsvorsorge:

Zusätzlich bieten wir unseren Patientinnen  die vaginale Ultraschall-Untersuchung
an, um Veränderungen in der Gebärmutter (z.B. Myome, Polypen, Schleimhautwucherungen,
anatomische Anomalien) sowie an der Harnblase zu erkennen. Ebenso erfassen wir mit dieser Untersuchung
schon geringfügige Veränderungen an den Eierstöcken und in der Harnblase.
Als Ergänzung sowohl zur Tastuntersuchung, als auch zur Mammografie können unsere Patientinnen
auch eine zusätzliche und strahlenfreie Brustultraschalluntersuchung wählen.
Zudem bieten wir einen speziellen und modernisierten Gebärmutterhalskrebsabstrich wie auch eine Untersuchung auf HPV – Viren an.

Zusätzlich können unsere Patientinnen zwischen den von der Krankenkasse vorgeschriebenen Intervallen auch einen hochsensiblen  Stuhltest wählen zur Feststellung auf verstecktes Blut im Stuhl.